Zurück zum Blog
Styling Tipps

Wie bereitet man(n) seine Garderobe auf den Frühling vor?

2 March 2023

Der Frühling scheint so nah und doch so fern… Die aktuellen Temperaturen zwingen uns noch dazu, mehrere Schichten Kleidung übereinander zu tragen, obwohl man eigentlich nur eines möchte: Möglichst alle loswerden und die ersten milden Tage mit Sneakers und Hemdjacke genießen.

comment préparer sa garde pour le printemps

Dazu müssen Sie sich leider noch ein wenig gedulden. Von Parkas, Pullovern und Daunenjacken ist es noch nicht an der Zeit, Abschied zu nehmen – lieber halten wir sie noch griffbereit.

Um die Wartezeit zu verkürzen, können Sie bereits jetzt mit der Planung Ihrer Frühlingsgarderobe beginnen. Und wenn der Frühling kommt, sind Sie bestens gewappnet und kommen nicht in Panik, was Sie für die neue Saison noch brauchen und wie Sie Ihre Kleidungsstücke kombinieren sollen.

Das Motto heißt : Vorausschauend denken! Damit verhindern Sie unvernünftige Impulsivkäufe von Kleidungsstücken, welche Sie wahrscheinlich sowieso nie tragen werden. Ihr Ziel ist es ja schließlich, ein Garderobe aufzubauen, die aus umweltverantwortlichen, qualitativ hochwertigen Kleidungsstücken besteht, die Sie vielseitig kombinieren können und lange begleiten wird.

Ihre Garderobe
Schritt für Schritt vorbereiten

Wer Frühjahrsputz sagt, sagt gleichzeitig auch Erneuerung. Das gilt auch für den Kleiderschrank, aber das bedeutet nicht, dass Sie alle Ihre alten Kleidungsstücke in den Müll werfen, sondern dass Sie auch Upcycling und Sortieren in Betracht ziehen sollen!

1. Machen Sie eine Bestandsaufnahme

Sich auf den Frühling zu freuen und aufgeregt zu sein, heißt nicht, dass man all seine Manieren und Werte über Bord wirft. Um Ihren Kleiderschrank für die neue Saison vorzubereiten und Platz zu schaffen, können Sie langsam damit beginnen, eine Bestandsaufnahme der Dinge zu machen, die Sie nicht tragen oder die Sie nicht mehr wollen. Stellen Sie sich klare Fragen, wie z.B. Ist das eine Farbe, die zu mir passt? Wie kann ich es kombinieren? Und sortieren Sie demnach aus.

Sagt Ihnen das Pareto-Gesetz etwas? Es besagt, dass 80% der Wirkungen das Produkt von 20% der Ursachen sind, und es lässt sich auf jeden Bereich übertragen. Die Modebranche ist keine Ausnahme von dieser Regel. Das bedeutet, dass in einem Kleiderschrank 80% der Zeit nur 20% der Kleidung getragen wird. Sie brauchen also nicht tausend T-Shirts, sondern nur ein paar hochwertige und zeitlose Stücke, um elegante und lässige Frühlingslooks zu kombinieren.

2. Verkaufen oder Verschenken, was Sie nicht mehr tragen

Oft suchen wir uns Ausreden für nie getragene Kleidungsstücke, die in der hintersten Ecke Ihres Schranks liegen „Dieses Hemd ziehe ich für einen besonderen Anlass an“ oder „In diese Bermudas passe ich nächsten Sommer wieder“. Seien Sie ehrlich mit sich und geben Sie diese Kleidungsstücke lieber an Freunde oder an Wohltätigkeitsorganisationen weiter.

3. "Reparieren" oder wegwerfen, was beschädigt ist 

Auch für Kleidungsstücke, die wir vergessen haben, weil sie dringend in die Reinigung müssten oder ein Knopf fehlt, ist genau jetzt die Zeit angekommen: Ab in Ihre Reinigung des Vertrauens mit ihnen! Das ist genauso befriedigend, wie etwas Neues zu kaufen und ist zudem umweltfreundlicher und damit können Sie sicher sein, dass Ihre Lieblingskleidungsstücke zur richtigen Zeit wieder ganz vorne in Ihrem Schrank hängen!

Wenn Sie fertig mit dem Um - und Ausräumen sind, können Sie sich eine Wunschliste erstellen, auf die Sie die Kleidungsstücke, die Sie brauchen und wollen, auflisten. Wenn Sie diese Liste vor dem Einkaufen erstellen, dann gehen Sie gezielter vor und vermeiden weitere Fehlkäufe.

 

Wir halten nochmal fest : 

  1. Ich mache eine Bestandsaufnahme meiner Garderobe.
  2. Ich spende, was ich nicht mehr trage
  3. Ich repariere beschädigte Kleidung
  4. Ich werfe weg, was nicht „repariert“ werden kann
  5. Ich liste auf, was ich für die neue Saison benötige.
  6. J'achète de manière responsable

Sicherlich besitzen Sie bereits einige wichtige Kleidungsstücke für den Frühling, manchmal reicht es schon, sie gut zu sortieren, um sie am Morgen leichter zu finden. Und wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihnen noch etwas fehlt, werfen Sie einen Blick auf unseren Artikel über die 10 Essentials, die jeder Mann im Kleiderschrank haben sollten. Je mehr Sie in qualitativ hochwertige, zeitlose Stücke investieren, desto weniger müssen Sie in großen Mengen kaufen!

So, jetzt haben wir Ihnen alle unsere Tipps für einen guten Start für die neue Saison gegeben. Entdecken Sie unten unsere Essentials für den Frühling – und seien Sie gespannt auf unsere neue, limitierte Kollektion!