Zurück zum Blog
Styling Tipps

Unsere Essentials as seen on Instagram

24 February 2023

Ob Hemdjacke, Chinohose oder Hemd – wie stylen unsere liebsten Content Creator aus Frankreich die Essentials von The Nines? Wir haben 4 Looks analysiert, die vom Retro-Stil bis hin zum Cowboy-Look alles abdecken.

Look 1: Musterschüler

Im Zentrum diesen Looks steht unsere Cordjacke in Marineblau, die dem Outfit eine interessante und lässige Wendung gibt. Der hauptberufliche Grundschullehrer kombiniert unsere Jacke mit einer grauen Flanellhose, Leder-Mocassins, einem gestreiften Hemd und einer Krawatte, deren Muster uns etwas an Geometrie erinnern (Zufall?). Auch wenn wir nicht im Matheunterricht sind, können wir viel von Thierry lernen: Er kombiniert verschiedene Materialien miteinander (Flanell,Leder,Cord…), die dem Look Tiefe und Struktur geben. Gleichzeitig werden verschiedene Stilrichtungen vereint. Hose und Hemd wirken elegant, während die Schiebermütze, die Schuhe und die Krawatte dem Look einen Retro-Twist geben. Und was fehlt noch? Richtig, eine Prise Coolness, dafür sorgt unsere Cordjacke - und Thierry selbst!

Voir cette publication sur Instagram

Une publication partagée par Thierry (@thierry.greuez)

Look 2: Elegant im Wilden Westen

Alex ist Fotograf und Filmemacher – kein Wunder also, dass er uns heute in eine Western-Szene versetzt. Sein Look ist jedoch eine elegantere Variante des klassischen Cowboys, was an dem Chambray-Hemd mit der japanischen Selvedge (leider ausverkauft, wir haben eine Alternative verlinkt) liegt. Durch die Webart von Chambray entsteht ein melierter Look, der oft mit Denim verwechselt wird. Denim wirkt oft sehr derbe, durch den leichteren Chambray-Stoff und dem modernen Mandarinkragen wirkt der Gesamt-Look edler, ohne an Authentizität zu verlieren. Die Farbe des Hemdes tut ihren Rest dazu: Sie greift die Farben der Natur und des Himmels auf und ergänzt die Struktur der Tweed-Weste. Fast hätten wir vergessen, dass wir noch in der Bretagne und nicht schon im Wilden Westen sind!

Voir cette publication sur Instagram

Une publication partagée par Alex Cormac (@alex.cormac)

Look 3: Lay it on me

Was wäre die Übergangszeit ohne Layering: richtig! Man wäre entweder immer zu kalt oder zu warm angezogen. Tatsächlich kann es wirklich etwas schwierig sein, sich in diesen Wochen passend anzuziehen. Morgens ist es meistens noch ziemlich frisch, am Nachmittag dann aber schon angenehm mild. Trotzdem finden wir, dass man sich in der Übergangszeit (mit) am schönsten anziehen kann. Wie Yves – sein Outfit ist vielschichtig (im wahrsten Sinne des Wortes)! Angefangen von unten, kombiniert der Personalshopper ein hellblaues Hemd mit Button-Down-Kragen und einer dunkelgrünen Strickkrawatte. Der dunkelblaue Pulli lässt dank seines Reißverschlusses noch Sicht auf die darunterliegenden Schichten. Top-Layer ist unsere beige Hemdjacke aus Wolle. Sie setzt sich in farblicher wie materieller Hinsicht vom Rest des Outfits ab und unterstreicht so das Layering. Sie können also pro ansteigendem Temperaturgrad je einen Layer abschälen und sind immer richtig angezogen!

Look 4: Office casual

Flo hat diesen Look „office casual“ getauft und uns hätte kein besserer Name einfallen können. Die weißen Sneakers und das weiße Hemd mit Umkehrkragen sorgen für einen modernen Twist, während die Chinohose casual, aber klassisch ist. Die Hemdjacke funktioniert dabei als eine Art Stilbrücke zwischen smart und casual. Generell ist die Jacke oft der zentrale Punkt bei einem Outfit und kann den gesamten Look in eine bestimmte Richtung lenken. Trotzdem ist für viele die Wahl der Jacke schwierig, mit dieser beigen Hemdjacke hätten wir nun das Problem gelöst. Danke an Flo für diese Inspiration!

Voir cette publication sur Instagram

Une publication partagée par Florian (@flooutfits)